KLARHEIT

Systemisches Coaching · Beratung · Supervision · Workshops
Angebote für Ihr gelingendes und gutes Leben

BLOG

Coaching und Beratung

Wünschen Sie sich mehr Klarheit?

Systemisches Coaching für Führungskräfte, Teams und persönliche Anliegen – Wegbegleitung auf Zeit

Viele Menschen sehen sich mit herausfordernden Situationen oder Aufgaben konfrontiert. Doch statt der Kraft, sie zu meistern, haben Sie den Eindruck auf der Stelle zu treten, dominiert ein Gefühl der Ohnmacht. Wünschen Sie sich mehr Handlungsfähigkeit?

Manche spüren den Wunsch nach Veränderung, beruflich oder im privaten Leben. Doch statt klarer Orientierung scheint die Ausgangslage komplex, das Ziel diffus, bewegen sich die Gedanken im Kreis. Wünschen Sie sich mehr Klarheit?

Stellen Sie sich vor, Sie lernten sich selbst besser kennen. Fänden eigene, womöglich hinderliche Denkmuster. Würden ein Gespür für ihre Muster des Gelingens bekommen. Und neue Verhaltensmuster entwickeln, geleitet von klaren Bildern oder Zielen, glücklicher durch die Gewissheit: „Ich kann handeln„.

In vielen Veränderungs- und Entwicklungssituationen hilft eine externe Begleitung dieses Prozesses. Das kann ein Therapeut oder ein Coach sein, manchmal auch beide parallel. Ich begleite meine Klienten ausschließlich als Coach.

Systemisches Coaching ist eine professionelle Gesprächs- und Denkpartnerschaft auf Zeit für neue Perspektiven und neue Wege. Coaching ist ein interaktiver Dialograum, der von Ihnen und von mir gemeinsam gestaltet wird und im Wechselspiel  entsteht.

Ich empfehle das Einzelformat mit 1, 5 Stunden. Die Anzahl der Termine ist individuell –  mein Ziel ist es, dass Sie sobald als möglich ohne Coach bezogen auf Ihr Anliegen, selbstwirksam handlungsfähig sind.

Im Coaching werden wir zunächst eine Auftragsklärung vornehmen. Was genau ist Ihr Ziel? Im weiteren Beratungsprozess möchte ich für Sie dienliche Prozesse bezogen auf für Ihr Ziel anregen und Sie in Ihrem individuellen Entwicklungsprozess begleiten.

Einige meiner Klienten kommen mit Anliegen in ihrer Rolle als Führungskraft andere als Mitarbeiter zu mir. Ebenfalls begleite ich Menschen als Privatperson bei persönlichen Anliegen. Da betrieblicher und privater Kontext oft miteinander verwoben sind, begleite ich Klienten auch für beide Bereichen parallel.

Teams begleite ich mit Fall- und  Teamsupervision. Wertschätzende Kommunikation, Feedback- und Konfliktkompetenz stehen hierbei im Mittelpunkt.

Mit diesem Angebot stehe ich Ihnen auch online zur Verfügung.

Sie wünschen sich mehr KLARHEIT für sich im Erleben und im Handeln.

Wirklichkeit entsteht im Dialog. Dialoge entstehen im Miteinander und in „Räumen“.

Einen solchen „Dialograum“ möchte ich Ihnen für Ihren Prozess zur Verfügung stellen.
Auf was lassen Sie sich ein, wenn Sie einen solchen Dialograum betreten?

Was passieren soll, bestimmen Sie – denn wir werden gemeinsam eine saubere Klärung Ihres Anliegens und Ihres konkreten Auftrages machen. Das klingt sehr formal, ist aber bereits ein guter Teil des Weges, denn auch hier entsteht bereits erste Klarheit.

Ich begleite Sie dann in einem kreativen Prozess, in dem Sie mit Ihrem Leben in Berührung kommen. Hierbei verstehe ich mich als Ihr ((zuhörendes? fragendes? anleitendes?)) Gegenüber und als Raumgeberin für Ihr inneres Wachstum.

Inneres Wachstum kann viele Facetten haben. Häufig geht es darum, durch das Coaching

  • Prozesse anzustoßen und anzuregen
  • Zu einer Neuordnung oder Neuausrichtung finden, die für Sie Sinn macht
  • Handlungsfähig und selbstwirksam zu werden

Manche Dinge liegen im Außen und lassen sich nicht ändern. Ein Vorgesetzter mit konträren Vorstellungen, eine finanzielle Situation, die Nachbarn, das Wetter im Urlaub, es gibt zahllose Beispiele.

Wäre es mein Ziel, der Vorgesetzte würde sich ändern, morgen wäre eine Million auf meinem Konto, die Nachbarn verzögen nach Timbuktu oder der Regen hörte auf, so weiß ich selbst: Solche Ziele kann ich selbstwirksam nicht erreichen. Es bleibt Gefühl des Verharrens, einer festgefahrenen Situation.

Beharre ich auf diesen Zielen, würde ich mein Leid verstärken. Deshalb darf ich meine Ziele anpassen. Ich darf sie so verändern, dass ich sie eigenständig erreichen kann. Für mich und in meiner Arbeit ist das einer der zentralen Begriffe: Die Selbstwirksamkeit.

Nicht nur die Beziehung zu anderen, auch die Beziehung zu sich selbst kann man – selbstwirksam – gestalten, verändern und verbessern. Aus dem Gefühl des Festgefahrenen geraten Dinge in Bewegung, wird erstaunliches Potenzial frei.

Gunther Schmidt* bringt es auf den Punkt:

Wir erzeugen zwar nicht unser Leben, aber im Wesentlichen unser Er-Leben.

Erleben ist Ergebnis unserer individuellen Aufmerksamkeitsfokussierung.Was heißt das? Ein Beispiel:

Betrachte ich eine historische Häuserzeile, so kann ich meine Aufmerksamkeit auf abblätternden Putz und verschlissene Gardinen richten. Aber auch auf die Schönheit früher Baukunst und den künstlerischen Charme des Verfalls. Eine Szene, zwei verschieden Arten des Erlebens.

Was ich erlebe, ist das Ergebnis verschiedener Netzwerke, die in uns wirken.

Durch unser Episodengedächtnis haben wir vielfältige Möglichkeiten des Erlebens. Ein krisenhaftes Erleben ist mit bestimmten inneren Bildern und einer individuellen, bestimmten Art zu Denken verbunden. Diese Art zu Denken verhindert den Zugang zu hilfreicheren Netzwerken.

Die gute Nachricht ist: Wir können das ändern. Die Fähigkeit dazu ist in uns angelegt.

Wir können unsere Gegenwart gestalten, indem wir unsere Erlebnisnetzwerke und damit unser Erleben verändern und neue Lösungsmuster erlernen. Hierbei helfe ich meinen Klienten und begleite sie in einem Prozess, in dem Lösungsmuster erlernt werden.

Zentral sind für mich dabei die Fragen: „Was ist Ihr Wofür, für das Sie eine Lösung suchen? Für welche Wahlmöglichkeit entscheiden Sie sich?“

*Gunther Schmidt, Psychotherapeut und einer der Pioniere der Verbindung von Systemischer Therapie und Hypnotherapie nach Milton Erickson

Eine Neuausrichtung im Rahmen eines Coachings ist ein Such- und Findeprozesses. Und Neuausrichtung findet nicht nur im Kopf statt.

So nutze ich – individuell und transparent für meinen Klienten – auch die Möglichkeit, Körperphänomene einzubeziehen. Denn wir erleben und empfinden nicht nur durch Gedanken. „Der Körper ist die Bühne unserer Gefühle,“ sagte der Neurowissenschaftler Antonio Damásio. Manche Situationen nehmen uns den Atem. Erzeugen ein Gefühl der Enge. Ziehen uns den Boden unter den Füßen weg. Erwischen uns „eiskalt“ oder bringen uns „in Wallung“. Wir können erstarren, wollen uns verstecken oder fliehen.

In meiner hypnosystemischen Ausbildung habe ich gelernt, mich ganzheitlich zu sehen – also mit meinem Körper. Und das es überaus hilfreich ist, wenn wir unseren Körper als „Referenzraum“ einbeziehen. Wenn wir ihn quasi als Vertragspartner für unsere tieferliegende Bedürfnisse beachten. Er macht sich bemerkbar und „spricht“ mit uns – wie vor beschrieben – ohne Worte. Wenn wir unsere unwillkürlichen Körperphänomene für Situationen, die wir als problematisch erleben, bemerken und womöglich auch schon Phänomene, die sich zeigen, wenn solche Situationen „im Kommen sind“, so ist es möglich, hierfür einen zieldienlichen, individuellen Umgang zu finden. Dr. Gunther Schmidt bezeichnet die Einübung eines neuen Verhaltens- und Reaktionsmusters für Unwillkürliches mit unserem Körper als „Problemlösungsgymnastik“. Hierbei sollten auch alle unsere Sinne einbezogen sein.

Meine eigenen positiven Erfahrungen damit, meinen Körper als Referenzraum in mein Leben einzubeziehen, habe ich auch in meine Coachings eingebunden und stelle hilfreiche zieldienliche Auswirkungen bei meinen Coachees fest.

Sprache beschreibt nicht nur, Sprache kann auch werten und interpretieren. Wir können mit anderen/über andere, aber auch mit und über uns selbst sowohl hinderlich als auch hilfreich denken und sprechen. Sprache ist ein mächtiges Werkzeug. Sie kann Sie zum Konstrukteur und die Konstrukteurin Ihrer eigenen Wirklichkeit und Ihres eigenen Erlebens machen.

Ich könnte dies als Enkelin eines Hufschmiedes auch so ausdrücken: „Jeder ist seines Glückes Schmied“

Unsere eigene, selbstwirksame Gestaltungsmöglichkeit und Bedeutungsgebung fängt beim Umgang mit uns selber an!

Foto Willian Justen de Vasconcellos bei Unsplash.com

WORKSHOP

Jetzt! Das gute Leben

Nehmen Sie Ihre Selbstentwicklung in die Hand!

Wünschen wir uns nicht alle ein gutes Leben? Doch ist genau das für jeden etwas ganz Persönliches, ganz eigenes und Besonderes. Begeben Sie sich mit gleichgesinnten Menschen auf eine Forschungsreise zu ihrem GUTEN LEBEN.

In diesem Workshop möchte ich Sie bei der Entdeckung, Erweiterung und Gestaltung Ihres guten Lebens unterstützen.

hier mehr erfahren
Photo by Kelly McCrimmon on Unsplash

COACHING

Zukunftsraum Freiheit

Die Berufung in Ihre Rentenzeit vital gestalten

Begegnen Sie der Vorstellung, dass Sie in Rente gehen mit gemischten Gefühlen? Ist vielleicht auch Unwohlsein, Unsicherheit oder Angst dabei? Wie wäre es, wenn Sie diese herausfordernde Neuordnung für Ihre neue Lebensphase unter das Motto „Jetzt! Das gute Leben.“ stellen köönten?

In diesem Workshop möchte ich Ihnen mehr Orientierung für Ihre Rentenphase mehr Wohlbefinden verschaffen.

hier mehr erfahren

sysTelios TRANSFER

Gruppe Weinheim-Lützelsachsen 

Konzept und Ablauf für Ihr Dranbleiben!

Als ehemalige Klientin oder ehemaliger Klient der sysTelios Klinik bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich alle zwei Monate als Gruppe mit maximal 10 Personen in der Praxis für seelische Gesundheit und Coaching zu treffen.

Für das Dranbleiben an Ihrem Übergangsprozess schaffen wir hierzu wohltuende, nährende und erhellende Bedingungen.

hier mehr erfahren